ecotopzero und ecotoplight

Saubere Luft dank Null-Emissionstechnologie

SOLARFOCUS bringt mit den Pelletskesseln ecotopzero und ecotoplight  extra-schlanke Kessel mit hohem Wirkungsgrad und minimalen Emissionen auf den Markt. Mit der Wunsch-Front aus Acrylglas werden sie zu Designerstücken.

Saubere Luft dank Null-Emissionstechnik

  • +5 % Innovationsbonus (Deutschland)
  • Staubemissionen an der Messbarkeitsgrenze durch optional integrierbaren elektrostatischen Staubabscheider
  • Innovative Sturzbrandtechnik ermöglicht sauberste Verbrennung
  • Wetterprognoseregelung berücksichtigt standortbezogene Wetter-Vorhersagen. Sparen leicht gemacht!
  • 7" Touchdisplay mit integrierter ModBusTCP-Schnittstelle für mySOLARFOCUS-App und Loxone
  • Geringer Platzbedarf - nur 0,4 m² Standfäche
  • Enkeltaugliche Heiztechnik dank CO2-Neutralität

 

Verfügbare Leistungsgrößen

  • 15, 20 und 24 kW

Perfektion und Leidenschaft

Null-Emissionstechnik. Die neuen Pelletskesselserien ecotopzero und ecotoplight arbeiten dank der innovativen Sturzbrandtechnik hocheffzient und fast emissionsfrei. Das gelöste Holzgas wird nach unten durch den Brennrost gesaugt und in der Brennkammer restlos verbrannt. Der Brennstoff wird durch dieses Verfahren optimal verwertet. Um die letzten, noch nicht abgeschiedenen Staubpartikel auch noch aus dem Abgasstrom zu filtern, ist beim ecotopzero ein elektrostatischer Staubabscheider serienmäßig im Kessel integriert. Das System macht sich einen Effekt zunutze, den wir bei Bildschirmen gar nicht mögen, nämlich dass sich an elektrisch aufgeladenen Flächen Staub sammelt. Aber genau so wird der Staub aus der Abluft gefiltert und landet im Aschebehälter. Die Emissionen sinken so stark, dass sie kaum mehr messbar sind.

Individueller Look. Den ecotop mit seinen schlanken 60 cm Breite und 65 cm Tiefe und der Möglichkeit, das Rauchrohr nicht nur an der Hinterseite, sondern auch oben am Kessel zu montieren, können Sie in jede Heizraumecke stellen. Aber eigentlich ist er fast zu schade dafür. Denn aus diesem Kessel können Sie Ihr individuelles Designstück machen und sich Ihre Wunsch-Front aus Acrylglas fertigen lassen. 

Wetterfrosch inklusive. Mit einer bereits integrierten Schnittstelle für Loxone kann der Kessel ohne Erweiterungsmodule mit der Technik im restlichen Haus vernetzt werden und durch die SOLARFOCUS-App von überall aus gesteuert werden. Die Wetterfrosch- Funktion zum Beispiel bezieht Live-Daten von einem zuverlässigen Wetterserver und regelt damit den Kessel.

 

 

Sturzbrandtechnik

Bei der Sturzbrandtechnik / Holzvergasertechnologie erfolgt der Abbrand nach unten. Dabei fallen die Pellets von oben auf das kühlere Brennstoffbett, sodass das heiße Glutbett nicht zerstört wird. Das gelöste Holzgas wird durch den Brennrost gesaugt und in der Brennkammer mit einer Flammenspitzentemperatur von ca. 1.200°C restlos verbrannt. Die letzten Reste an brennbaren Teilen, die in der Asche vorhanden sind, werden ebenfalls verbrannt.

  • Restlose Verbrennung
  • Sie sparen Brennstoff

Einachs-Zellradschleuse

Die Einachs-Zellradschleuse hat die Aufgabe, die Pellets vom Zwischenbehälter zum Brennrost zu transportieren. Die Einachs-Zellradschleuse ist durch das Sechskammersystem zu jeder Zeit 100%ig rückbrandsicher. Das Geniale daran ist, dass die Einschubschnecke, die Zellradschleuse und der Getriebemotor auf einer gemeinsamen Achse liegen.

  • Keine Ketten und Zahnräder
  • Wartungsfreier und einfacher Aufbau

Lambdasonde

Seit 1981 Erfahrung mit Lambdatechnik. Garantiert eine energiesparende Verbrennung durch Anpassung an den Brennstoff. Sie ist das Herzstück für eine kontrollierte Verbrennung.

  • Saubere Verbrennung mit niedrigsten CO-Emissionen
  • Langjährige Erfahrung seit 1981

Automatische Wärmetauscher-Reinigung

Für einen gleichbleibenden hohen Wirkungsgrad ist vor allem die Reinigung der Wärmetauscher entscheidend. Mit den patentierten Reibahlen erfolgt die Reinigung über eine rotierende Schabekante. Dabei reinigt die Reibahle die Oberfläche der Wärmetauscher so perfekt, dass eine Nachreinigung nicht mehr nötig ist. Die strömungsoptimierten Leitbleche sorgen für einen noch besseren Wärmeübergang des Abgases und niedrige Abgastemperaturen.

  • Gleichbleibend hoher Wirkungsgrad
  • Niedrige Abgastemperaturen

2-Seiten-wandnahe Aufstellung

Der kompakte Kessel ist mit seiner Standfläche von nur 0,4 m² ideal für kleine Heiz- oder Aufstellungsräume geeignet. Zusätzlich kann der Kessel an 2 Seiten wandnahe aufgestellt werden. Alle hydraulischen Anschlüsse verlaufen nach oben weg. Auf Wunsch kann der Abgasanschluss geschwenkt werden und der Abgang erfolgt entweder nach oben oder rückseitig.

  • Nur 0,4 m² Standfläche
  • Abgasanschluss schwenkbar (oben / rückseitig)

Elektrostatischer Staubabscheider

Um die letzten, noch nicht abgeschiedenen Staubpartikel auch noch aus dem Abgasstrom zu filtern, ist beim ecotopzero ein elektrostatischer Staubabscheider serienmäßig im Kessel integriert. Eine spezielle Sprühelektrode mit einer Hochspannung von bis zu 30 kV ionisiert die feinen Staubpartikel, welche sich in der Folge an der Abscheidefläche als Staubschicht anhaften. Im Gegenzug dazu ist der ecotoplight ohne Partikelfilter ausgestattet, der jedoch jederzeit auf Wunsch nachgerüstet werden kann. Durch diese Möglichkeit des Upgrades brauchen Sie sich keine Sorgen um zukünftige verschärfte Emissionsgrenzen machen. 

  • Staubemissionen an der Messbarkeitsgrenze

  • Zukunftssicherer Pelletskessel dank Upgrade-Möglichkeit

Emissionswerte bei Nennlast

Die innovative Sturzbrandtechnik in Kombination mit dem integrierten elektrostatischen Partikelfilter ermöglicht eine so herausragend saubere Verbrennung, die man sich bis vor kurzem nicht vorstellen konnte. In nebenstehender Grafik sind die unterschiedlichen maßgebenden nationalen Grenzwerte für CO- und Staubemissionen mit den gemessenen Emissionen des ecotopzero 15 gegenüber gestellt. 

Schnittbild ecotopzero

  1. Pellets-Vorratsbehälter
  2. Saugturbine
  3. Einachs-Zellradschleuse
  4. Edelstahl-Brennrost
  5. Automatische Zündung
  6. Luftmengenmessung
  7. Sturzbrandtechnik
  8. Wärmetauscherreinigung
  9. Elektrostatischer Staubabscheider
  10. Saugzuggebläse
  11. Ascheaustragung

7 Zoll Touch Regelung mit Wetterprognose-Funktion

SOLARFOCUS bietet mit seiner intuitiven Touchscreen-Regelung ecomanager-touch das Maximum an Regelungskomfort. Das moderne Regelungskonzept mit einfachster Bedienung via Touchscreen regelt neben dem Heizkessel ach das gesamte Heizsystem. So können alle Produkte von SOLARFOCUS innerhalb eines Wärmenetztes miteinander verknüpft werden und sind somit bestens aufeinander abgestimmt. 

Wetterprognose-Funktion

Die Wetterprognose-Funktion (Wetterfrosch) ist serienmäßig ohne Aufpreis integriert. Diese Top-Innovation bringt dem Nutzer nicht nur zusätzlichen Komfort, sondern hilft auch bares Geld zu sparen. Die Regelung bezieht Livedaten von einem Wetterserver und kommuniziert mit dem Kessel, wann er heizen muss - oder wann er es bleiben lassen kann, weil Sonnenschein erwartet wird. 

  • In Verbindung mit einer solarthermischen Anlage wird bei guter Wetterprognose ein unwirtschaftlicher Start des Heizkessels verhindert
  • Absenkung der Heiztemperatur zur Vermeidung der Überhitzung des Raumes bei prognostiziertem Sonnenschein

Smart-Home Anbindung

Die Produkte von SOLARFOCUS kommunizieren mit Hilfe einer integrierten Modbus-TCP-Schnittstelle nun auch mit der Smart-Home-Regelung von LOXONE. Es werden keine zusätzlichen Erweiterungen von SOLARFOCUS benötigt.

  • Modbus TCP Schnittstelle für Einbindung in Hausautomations-System
  • Fernbedienung über Smartphone, PC und Tablet
  • Sichere VNC-Verbindung über VPN-Tunnel

mySOLARFOCUS-App

Noch komfortabler können Sie Ihre Heizungsanlage mit der mySOLARFOCUS-App steuern. In Kombination mit dem Wetterfrosch reichen nur wenige Sekundne, um Ihre Anlage per Smartphone einzustellen. Dabei ist es egal, wo Sie gerade sind, im Büro, auf der Couch oder im Urlaub. 

  • Einstellung der Raum- und Vorlauftemperaturen inkl. Heizzeiten

  • Warmwasserprogramme mit Einmalladung

  • Visualisierung des Soalertrages

  • Einfaches Hinzufügen von weiteren Benutzern mit unterschiedlichen Berechtigungen

  • Für Android und Apple kostenpflichtig erhältlich

Das passende Lager- und Fördersystem

Die im Kessel montierte, leistungsstarke Saugturbine transportiert die Pellets von der Saugsonde oder von der Schnecke in den integrierten Pellets-Vorratsbehälter. Die patentierte, einachsige Zellradschleuse sorgt für die adäquate Dosierung des Brennmaterials und für 100%-ige Rückbrandsicherung. Ihr SOLARFOCUS-Installateur berät Sie gerne vor Ort, um das für Sie passende Lager- und Fördersystem zu finden.

ecotopzero / ecotoplight mit Saugsonden und Saugsonden-Umschalteinheit manuell oder automatisch

  • Schlauchlänge max. 20 m
  • Förderhöhe max. 2,5 m
  • Optimale Raumausnutzung
  • Geringster Montageaufwand
  • Auch für verwinkelte Lagerräume

 

ecotopzero / ecotoplight mit Saugsystem Schneckenförderung

  • Schlauchlänge max. 35 m
  • Förderhöhe max. 5 m
  • Schneckenlänge max. 6 m
  • Komplette Lagerraumentleerung

ecotopzero / ecotoplight mit Pelletsbox mit Saugaustragung

Entnahme mit Schnecke

  • Schlauchlänge max. 35 m
  • Förderhöhe max. 5 m

 

Entnahme mit Saugsonde

  • Schlauchlänge max. 20 m
  • Förderhöhe max. 2,5 m

ecotopzero / ecotoplight mit Pelletsbox 350 Liter mit Saugsonde zur manuellen Befüllung

Die Pelletsbox wird manuell über Sackware befüllt und ist auf Grund seiner Kompaktheit (H/B/T: 125 x 37,5 x 100 cm) eine Lösung, wenn keine große Standfläche verfügbar ist. Die Entnahme erfolgt über eine einzelne Saugsonde.

  • Schlauchlänge max. 20 m
  • Förderhöhe max. 2,5 m

Prospekt

Pelletkessel ecotopzero / ecotoplight

Download